Schnabelina-Hip-Bag – Tag 1

Gestern ging es los mit der tollen Aktion bei Schnabelina: wir nähen uns ein Hipbag nach ihrer Anleitung.

Am ersten Tag musste zum Glück nur ausgeschnitten und ausgewählt werden. Deshalb hier nur ein ganz kleiner Blick auf meine Auswahl:

Auswahl

Ich freu mich schon auf die nächsten Tage, komme aber immer erst abends dazu, etwas zu machen, dadurch bin ich immer einen Tag hinterher :-).

Vergesst nicht das Sommer-Freebook-Sew along, dass hier ab nächsten Mittwoch startet!

Liebe Grüße von Katta 🙂

Advertisements

Tropische Krempeltasche – Sew along week 11

Träumt ihr bei diesem schlechten Wetter auch von einem Strandurlaub? Ich warte schon sehnsüchtig auf meinen Urlaub und wen wundert es da, dass die Krempeltasche mit einem Hauch Tropen daher kommt? Da ich ja glücklicherweise fast alle anderen Exemplare schon bewundern durfte (auch wenn ich in den letzten drei Wochen nicht zum Kommentieren gekommen bin *schnief*), konnte ich noch einmal mein einfarbiges Taslan gegen meine geliebte indonesische Batik austauschen. Und ehrlich gesagt, ist sie für diese Tasche optimal geeignet, da sie nicht nur schön leicht und dünn ist, sondern natürlich auch auf der Rückseite durchgefärbt, so dass diese Tasche ohne Futter auch von innen toll aussieht.

???????????????????????????????
Die Krempeltasche war ja mein persönlicher Favorit von der Taschenspieler CD und ich musste echt ganz schön laaaaaaaange warten, bis sie endlich dran war. Ob sie meine Erwartungen erfüllt hat? Naja, teils teils. Ich habe auf jeden Fall eine Menge daran gelernt und Inspirationen für weitere Projekte mitgenommen: z.B. den aufgesetzten Patch mit dem rundum-Reißverschluss und auch die wirklich geniale Art, die Nähte auch von innen „hübsch“ zu machen. Darauf wär ich wohl nie selbst gekommen.

Was mir nicht so gefällt, ist die Form, die eher an einen Koffer erinnert. Sicher passt da viel rein, aber wenn nicht viel drin ist, hängt sie ganz schön aus in den Seilen. Für das Foto musste ich ein dickes Kissen hineinstopfen, damit man überhaupt die Form erkennen konnte. Wie haben die anderen das nur mit den Fotos hinbekommen? Gebt mir doch mal einen Wink, vielleicht steh ich ja auch nur auf der Leitung.

???????????????????????????????

Dieses tropische Exemplar ist für den Menschen, ohne den ich wohl überhaupt gar keine Zeit zum Nähen hätte: Meine Mutter! Sie hält mir den Rücken frei und dafür bin ich mehr als dankbar. Deshalb ist diese Tasche auch in ihren Lieblingsfarben gelb und blau mit einer geduldigen Schildkröte :-).

???????????????????????????????

Nun ist die Zeit wirklich fast vorbei und ich habe wirklich alle Taschen geschafft. Mein Miniorganizer braucht nur noch zwei Seitenwände und dann ist er auch fertig. Ich bin echt stolz auf mich!

???????????????????????????????
Was ich mit meiner wieder gewonnenen Zeit mache? Natürlich das nächste Sew along, denn das hat einfach zu viel Spaß gemacht. Im Juli starten wir dann durch mit einem „Sommergarderobe-Sew along“ und ich mache dann wieder etwas, was ich sonst nie mache: ich nähe Sachen für MICH (ohne über den hohen Stoffverbrauch nachzudenken *hihi*).

Wer auch Lust hat, schreibt mir einfach eine Mail an zauberdrum(ät)gmail.com, dann schicke ich Euch den Link zu, wenn es los geht. Wir suchen gerade noch die passenden Schnitte aus.

Meine Krempeltasche darf sich wieder mit den anderen Krempeltaschen bei Emma treffen und auch noch beim TT-Taschen und Täschchen vorbeischauen.

Bis ganz bald

Katta

 

Herrliche Männertasche – Sew along week 10

…oder doch eher eine männliche Herrentasche?

Eigentlich wollte ich diese Tasche ja für mich machen, denn sie gehört zu meinen absoluten Favoriten auf der Taschenspieler CD. Aber wenn es nun mal Herrentasche heißt, soll’s dann auch was für den Herren im Hause sein – und er hat da so seine ganz genauen Vorstellungen: Schwarz soll sie sein, am besten mit einem Bulli vorne drauf. Und das mit der Klappe nur als Zierde geht gar nicht, die muss schon über den Reißverschluss und der sollte natürlich ein richtig dicker Reißverschluss sein…. Ok, vielleicht hätte ich doch lieber nicht fragen sollen. Auf dem Bullistoff, den ich habe, sind irgendwie nur sehr weibliche Varianten aufgedruckt, also wurde weiter gesucht. Zum Glück hatte ich gerade ein Stoffrestepaket von einer anderen Näherin bekommen und darin waren Reste von einem Sweat mit Bullis (den wir zwar auch als Meterware haben, aber Resteverwertung ist immer gut, oder?)

Wer so viele Wünsche hat, der muss auch selbst mithelfen, jedenfalls ist das meine Meinung ;-). Also wurden fleißig kleine Busse ausgeschnitten, mit Vliesofix versehen und aufgebügelt – Selbst ist der Mann!

???????????????????????????????

Aber wenn er dann erst mal loslegt, dann aber richtig. 40 kleine Busse hat er ausgeschnitten, damit hätte ich die ganze Tasche pflastern können. Mein Angebot, ihm daraus Taschenbaumler zu machen, wurde dankend abgelehnt *hihi*.

Hier kommt sie also nun, die herrliche Männertasche, entworfen von Herrn P., von mir nur zusammengenäht (ok, die Schachbrett-Sachen habe ich ergänzt, sonst wäre sie mir doch etwas zu einfach gewesen).

???????????????????????????????

Hier noch ein kleiner Blick auf die Rückseite:

???????????????????????????????

Die Tasche ist übrigens nicht mal halb so schief wie sie auf den Bildern aussieht. Aber auch bei den Fotos hieß es Selbst ist der Mann – und da sind so ein paar eingebeulte Ecken nicht so entscheidend ;-).

Als Futter gab es einen Totenkopf-Stoff. Ich persönlich hätte ja auch einfach die Tasche mit Sweat gefüttert, ich bin da ja auch gerne mal unkonventionell, aber Herr P. meinte, dass er bei dem Muster nicht erkennen könnte, was in der Tasche ist —- OK!

???????????????????????????????

Unter der Klappe gibt es ein Aufsatzfach mit einer Stifteabtrennung und einen Karabiner am Band (stellt euch jetzt einfach da einen Karabiner vor – war halt auch nicht so wichtig, dass man ihn sieht….).

Hinten gabs ein Reißverschlussfach:

???????????????????????????????

Und auch auf den Seiten fährt je ein Bulli um die Tasche:

???????????????????????????????

Der obere Reißverschluss ist ein alter Reißverschluss von einer Kapuzenjacke, der zwar schon etwas abgewetzt ist, aber noch wunderbar schließt. Die Tasche ist also fast schon ein Upcycling-Produkt…

???????????????????????????????

Jetzt noch schnell zu Emma – mal sehen, ob ich es dieses mal schaffe, die letzte zu sein 🙂

Katta

HerrentascheCollage

Katta und das Vögelchen – sew along week 9

Manchmal gibt es im Leben wichtigeres als Taschen – das ist jetzt zwar für mich keine weltbewegende Aussage, da ich nicht so die typische Taschen- und Schuhe-Einkauf-Frau bin, aber trotzdem meine Erkenntnis der letzten zwei Wochen. Ok, ich habe mir vorgenommen, unbedingt alle Taschen beim Sew along von Emma zu nähen. Aber oft kommt es eben doch anders und so habe ich wirklich lange überlegt, ob ich diese Kugeltasche überhaupt nähe. Schließlich war sie auf meiner persönlichen Bestenliste eh ziemlich weit hinten und wird wohl auch nicht mehr den Sprung nach vorne schaffen.

Nachdem ich ziemlich mutlos und ohne echten Antrieb Stoffe hin und hergeschoben hatte, hat es mich dann aber doch gepackt. Denn ich habe die Stoffe gefunden, die meine Gedanken spiegeln können. Vielleicht sind viele meiner Freunde erstaunt, wenn sie diese Kugeltasche sehen, weil sie eben so überhaupt nicht „Katta“ ist. Aber wenn man ganz genau hin schaut, dann entdeckt man meine Lieblingsfarben: grün und orange – gepaart mit der Lieblingsfarbe meiner besten Freundin: pink. Und so habe ich also angefangen, eine Tasche zu nähen, die voller Gedanken und Sorgen steckt. Die mit ihrer Leuchtkraft das macht, was ich so gerne mache: ablenken und überspielen.

???????????????????????????????
In meinem Leben gab es schon eine ganze Menge schwerer Zeiten – Zeiten in denen ich fast den Mut verloren hätte, wo ich nicht wusste, wie es weiter gehen wird oder was die Zukunft bringt. In all diesen schweren Zeiten hatte ich ein kleines Vögelchen an meiner Seite. Ein Vögelchen, dass mich beschützt hat, aufgemuntert oder auch mal in die richtige Richtung geschubst. Denn oft fehlt einem, wenn man am Boden ist, nicht jemand, der Mitleid mit einem hat, sondern jemand der sagt: „Steh auf! Das Leben geht weiter!“ Denn es geht weiter – hoffentlich…
Aber was passiert, wenn dieses Vögelchen einen gebrochenen Flügel hat? Wenn genau die, die immer eine Antwort weiß, plötzlich mutlos ist. Wird das Katta es schaffen, die gleiche Kraft aufzubringen?
Es geht eben manchmal nicht um Taschen – sondern um Freundschaft und Liebe und um das Leben selbst…
Wie bei diesen lustigen Sorgenfressern werde ich jetzt den Reißverschluss der Tasche aufmachen, alle Sorgen hineinwerfen und ganz schnell zu machen. Und dann einfach auch mal die sein, die stark ist und überlegt, strukturiert und „caring“ (sorry, dafür gibt es einfach kein passendes deutsches Wort).

???????????????????????????????Tasche: Kugeltasche von der Farbenmix Taschenspieler 2-CD
Stoffe: Michael Miller
Sew along bei Emma

Katta
Ein Katta ist übrigens eine Lemurenart, die auf Madagaskar lebt

13938-Katta-und-Gebirgsloris_schnitt

Zirkusrucksack – Sew along week 8

Puh, jetzt bin ich echt spät dran! Aber die letzte Woche war so vollgestopft, da blieb beim besten Willen keine Zeit für den Rucksack. Was ich alles so in der Zeit genäht habe, zeige ich Euch mal in einem anderen Post…

Jetzt aber zu meinem Rucksack: Dieses Mal sollte es unbedingt etwas für Aila sein. Und so ein kleiner Rucksack ist doch passend für ein kleines Mädchen. Ich weiß nicht warum – aber die Schnittteile haben mich irgendwie an ein Zirkuszelt erinnert. Ich habe sowieso in den letzten Wochen das Gefühl, dass die Schnittmuster mit mir sprechen *wunder*. Geht euch das auch so? Oder werde ich langsam „Taschen-verrückt“?

Zum Glück war ein passender Zirkusstoff zur Hand und ich habe etwas gemacht, was ich sonst nie mache: Ich habe die Teile aus der Mitte herausgeschnitten. Mir hat einfach der Ausschnitt am besten gefallen. Jetzt muss ich nur noch überlegen, was ich mit den Resten drumherum mache.

Aber lange Rede, kurzer Sinn, hier kommt jetzt endlich ein Bild 🙂

Vorderansicht klein

Die Regenbogen-Bommelborte hatte ich mir letztlich mal bestellt, weil ich die so cool fand. Hier hat sie gleich einen Platz gefunden, obwohl ich die Farbwechsel ein bißchen zu weit auseinander finde.

Als Innenstoff und für den Aufhänger habe ich einen frischen, apfelsinenfarbenen Stoff ausgewählt.

???????????????????????????????

Das Rückenteil, die Träger und der Boden sind aus petrolfarbenem Babycord. Alles habe ich mit einer sehr festen Einlage verstärkt, den Boden sogar doppelt. Fragt mich jetzt aber nicht, wie die Einlage heißt. Die habe ich bei einem freundlichen, türkischen Händler am Maybachufer gekauft und finde sie so klasse, dass ich wohl nochmal hin muss, um den Rest der Rolle zu kaufen :-).

hinten

Und weil der Clown einfach nicht in meinem Ausschnitt passen wollte, habe ich ihn als extra Taschenbaumler angehängt. Er hätte mir sonst gefehlt.

Anhaenger

Mein kleiner Ruchsack darf nun wieder ein Runde drehen und geht natürlich zu

Frühstück bei Emma, aber auch zum CreaDienstag und zu TT-Taschen und Täschchen. Schaut euch dort doch mal an, was die anderen so gewerkelt haben. Für mich ist es immer wieder Inspiration pur.

Nun hoffe ich, dass auch die Kugeltasche bald zu mir spricht, denn ehrlich gesagt habe ich da noch überhaupt keinen Plan. Das einzige, was mir in den Sinn gekommen ist, war eine Bowlingtasche, aber ich habe gar keine Bowlingkugel – was soll ich also damit? Die liebe Leela hat vorgeschlagen, eine Katzentasche für Mia U. zu nähen – so wie die Tragetaschen für die winzigen Hündchen, die nicht selbst laufen können. Allein bei der Vorstellung, wie sie sich aus der Tasche kämpft und sie mir dabei in Stücke reißt, muss ich laut lachen *grins*.

Jetzt aber erst einmal gute Nacht 🙂

Katta

???????????????????????????????

#21madeforyou im Mai – Märchenbriefe

Schon wieder spät dran. Dabei habe ich doch ganz viele Ideen, was ich Euch hier noch zeigen kann. Dieses Mal habe ich mich für etwas entschieden, dass alle ganz leicht nachmachen können: märchenhafte Post! Ja, so richtig echt, keine Email – nein – sondern mit Hand geschrieben und bemalt. Denn was macht die beste Oma der Welt, wenn wir im Urlaub sind? Klar – Briefe schreiben…
Late again.  I have quite a lot of ideas of what I can show you here. This time I decided on something that everyone can easily imitate: fairy tale letters! Yes, real letters, no email – no – letters written and illustrated by hand. After all, what makes the best grandma in the world when we are on vacation? Yeah right – she writes letters

???????????????????????????????

Alle ihre Briefe kommen in einem großen Umschlag und haben vorne und hinten eine typische „Oma-Malerei“. Ich kenne ihren Malstil ja nun schon über 40 Jahre und ich würde ihn unter tausenden von Bildern wiedererkennen!
All her letters come in a large envelope and have on front and back a typical Granny painting“. I know her style of painting now over 40 years and I would recognize it among thousands of images!

???????????????????????????????

In den letzten 12 Jahren haben sich natürlich schon Berge von Briefen angesammelt, die wir natürlich alle wie kleine Schätze aufbewahren. Ich habe ein paar von meinen Lieblingen ausgewählt (obwohl das fast unmöglich war).
In the last 12 years, of course, mountains of letters have already accumulated, we keep them all like little treasures. I have selected a few of my favorites (although it was almost impossible).

???????????????????????????????

In allen Briefen ist neben einem kleinen Brief an Aila immer noch ganz viel drin, um ihr eine Freude zu machen: kleine Märchenbücher oder Malhefte, Luftballons, Spielkarten und auch das ein oder andere Stück Schokolade.
In all letters are additionally to a small letter for Aila a lot of little things to please her: little fairy tale books or coloring books, balloons, playing cards and some pieces of chocolate.

???????????????????????????????

Und wer bitte kommt sonst noch auf die Idee, kleine Fenster mit Klettverschlüssen auf einen Brief zu machen?
And who else would come up with the idea to make small window with Velcro closures on a letter?

???????????????????????????????

Neben den klassischen Märchen dürfen auch andere vielgeliebte Figuren auf die Briefe:
In addition to the classic fairy tales some other much-loved characters occure on the letters:

??????????????????????????????????????????????????????????????

Wer natürlich nicht fehlen darf, ist ihr Liebling Peter Pan!
Who may not be missing, is her favorite Peter Pan!

???????????????????????????????

Und wenn der Oma die Ideen ausgehen, dann malt sie einfach Selbstportraits…
And when the granny runs out of ideas, she simply draws self-portraits

???????????????????????????????

Ist das nicht ganz wunderbar? Vielleicht schreibt ihr ja auch einmal wieder einen echten Brief! Eure Kinder und Enkel werden sich sicher noch lange daran erinnern. Denn wer bitte hebt schon Emails oder SMS auf?
Isn’t it really wonderful? Maybe you want to write a real letter as well! Your children and grandchildren will surely remember it for a long time. Or do you think, they keep emails or SMS?

???????????????????????????????

Märchenhafte Grüße von Katta

 

Frühling – Sew along week 7

Frühling bedeutete für mich 20 Jahre lang eigentlich immer nur eins: endlich wieder raus aufs Softballfeld. Sobald die ersten Sonnenstrahlen zu sehen waren, ging es los und erst im späten Herbst, wenn schon wieder die Uhren auf Winterzeit gestellt wurden, hörte die Saison auf. Das Wintertraining war zwar immer gut für die ganzen kleinen Technikfehler, die man ausmerzen musste, aber es konnte nie das Gefühl ersetzen, draussen an der frischen Luft zu sein, Bälle zu werfen, zu fangen, zu schlagen, blaue Flecken inklusive…
Spring meant for me for 20 years only one thing: finally back out onto the softball field. As soon as the first rays of the sun could be seen, I went off to the field and didn’t return until late autumn. Although the winter training has always been good for all the little technical errors that had to be eradicated, it could never replace the feeling of being outside in the fresh air, throw balls, catch, hit, bruises including

 

Obwohl es nun schon der 2. Frühling ist, an dem ich nicht auf dem Feld bin, scheint mich die Sehnsucht dieses Jahr viel stärker gepackt zu haben. Letztes Jahr war immer noch ein „irgendwann finde ich die Zeit“ in meinem Hinterkopf. Dieses Jahr ist es eigentlich schon klar, dass ich vermutlich maximal auf einen Burger bei der Diplomatic Softball League vorbei schaue. Aber es fehlt mir wirklich.
Although it is already the second spring that I‚m not on the field, the longing seem to be much stronger. Last year was still a „someday I find the timein my mind. This year I have already realized that I probably won’t do more than a burger at the Diplomatic Softball League. But I’m really missing it.

Kein Wunder also, dass ich bei der Tropfentasche gar keinen Tropfen gesehen habe, für mich war es ein Ball – mein Lieblingsball!
No wonder,  that I haven’t seen a drop in the „drop bag“, for me it was a ball – my favorite ball!

???????????????????????????????

Die Nähte habe ich appliziert und da ich gefühlte 100 Jahre dafür gebraucht habe, gibt es eine etwas schlichtere Variante auf der anderen Seite:
I have made an applique for the seams and it took approx. 100 years, thats why there is a slightly simpler version of the other side:

???????????????????????????????

Für die ausgeklappte Tasche habe ich tollen knallroten Baseball/Softball Stoff ausgewählt.
For the unfolded bag I have selected a bright red baseball / softball fabric.

??????????????????????????????? ???????????????????????????????

…und für den Innenbeutel habe ich den gleichen Stoff genommen.
and … for the inlay I have taken the same fabric.

???????????????????????????????

Zu guter Letzt noch ein Foto von meinem Träger. Ich habe ihn außen angebracht, da mich die eigentliche Variante bei der Multitasche genervt hat. Ich musste ständig zwischen den Trägern durch, um die Tasche zu öffnen.
Last but not least, a picture of the strap. I have attached it on the outside, because  the actual variant annoyed me at the multi-pocket. I had to constantly fumble between the straps to open the bag.

???????????????????????????????

Miss you all!

Katta

P.S.

So, viertel vor 12. Jetzt muss ich mich aber beeilen, um es noch zum Creadienstag zu schaffen.
Und natürlich geht diese Tasche auch zu Emma und zu den TT-Taschen und Täschchen.