Seepferdchen!

Ich bin die stolzeste Mama der Welt!

Aila hat ihr Seepferdchen bestanden. Natürlich habe ich immer daran geglaubt, dass sie schwimmen lernen wird, aber wie immer mussten wir eine Menge Steine aus dem Weg räumen: Zum Anfang des Schuljahres gab es ein Gespräch mit der Direktorin der Schule, wo uns nahe gelegt wurde, Aila nicht mit zum Schwimmunterricht zu schicken. Natürlich mit den tollsten Begründungen: „Im Bus zur Schwimmhalle fahren so viele Kinder und dann ist das so laut, das wär ja nichts für sie“ und „in der Schwimmhalle ist das dann so unübersichtlich…“. Auf Papas Antwort „wir schließen unser Kind sonst auch nicht zu Hause ein und fahren auch mal mit ihr im Bus“ *g*, gab’s dann „Sie müssen da schon auf unsere Erfahrung vertrauen“. Welche Erfahrung???? Wer bitte hat mehr Erfahrung mit unserem Kind als wir?

Ich bin so froh, dass wir uns durchgesetzt haben! Aber das ist natürlich wieder etwas zum Thema „wir sind nicht behindert, wir werden behindert…“

Ach ja, Englischunterricht ist natürlich auch nichts für Aila. Inzwischen zählt sie lässig bis 10 und *ich sehe was, was du nicht siehst* spielen wir nur noch mit englischen Farben. Als wir letztlich einkaufen waren, hat sie ein kleines Mädchen mit „Wots jur näjm“ angesprochen.

Wir bleiben also weiter bei unserem Grundsatz „wir probieren erst einmal alles aus, die Grenzen kommen von ganz alleine“.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Seepferdchen!

I'm curios what you think :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s